Svenja Grewe – Left or vvear


An welchem Punkt wird aus wertvollem Rohstoff Abfall und wer definiert diese Grenze?

Die Kollektion Left or vvear zeigt die Möglichkeiten dieses Definitionsspielraums. Denn wenn der Pre-Consumer Waste von Outdoorunternehmen nicht länger als Abfall betrachtet wird, entsteht eine Kollek-tion aus farbenfrohen Einzelstücken.

Anhand von 12 Kleidungsstücken, welche zusammen ein komplettes Layering-System ergeben, finden
die Entwicklungsmaterialien des Outdoorausstatters Schöffel in dieser Kollektion wieder eine Verwen-dung. Durch Colourblocks kommen all die unterschiedlichen Farben, Muster und Mengen zu einem funk-tionierenden Produkt zusammen. Da die vorhandenen Stoffe begrenzt sind, sieht jedes Kleidungsstück anders aus und weist den Nutzer auf seine besondere Entstehungsgeschichte hin.
Auch die Prints auf den Shirts beschäftigen sich mit dem Abfallproblem unserer Zeit. Sie beschreiben die Thematik anhand einer Illustration zu dem Wort [Müll] Berge ebenso zweideutig wie die allgemeine Fra-ge, ob es sich bei den Leftovern um Abfall oder Ressourcen handelt. Im Vordergrund steht jedoch die Funktion der Produkte, bezogen auf die Details, die Passform und die Bewegungsfreiheit. Durch die Kom-binationsmöglichkeiten sind die Kleidungsstücke vielseitig einsetzbar – zum Radfahren, Wandern oder bei der nächsten Snowboardsession.

 

Mentor*in: Prof*in. Martina Glomb

Fotograf: Alex Wohn

Models: Sara Al-Kershi & Maximilian Michalzik