Rasha Shamo – Wahnsinnige Schönheit und das Gesetz der Gesellschaftsnorm


Die Kollektion Wahnsinnige Schönheit und das Gesetz der Gesellschaftsnorm befasst sich unter anderem mit der Prinzhorn-Sammlung, in der ca. 5000 Malereien, Zeichnungen, Plas-tiken, Stickereien und illustrierte Texte von Patienten aus den Psychiatrischen Anstalten aus mehreren Ländern Europas gesammelt worden sind.

Sie soll das Leid, die Wut und die Kummer der sogenannten „Geisteskranken“ widerspiegeln. Ebenso sind Inspirationen dieser Arbeit aus den Werken der gesammelten Werke Prinzhorns gewonnen. Ferner wurde die damalige Gesellschaftsnorm herangezogen, um daraus neue Ideen für die dargestellte Arbeit in dieser Kollektion zu gewinnen.       

 

Mentor*in: Prof. Volker Feyerabend

Fotograf: Elena Otto

Models: Raben Dräger, Laura Marie Körner