Melina Diaz – Artificial Dream


“Artificial Dream” ist eine futuristische Unisex Athleisure Kollektion für A/W 21, von der 5 Outfits mit 32 Teilen virtuell in CLO3D präsentiert werden.

Basierend auf einer persönlichen Faszination an Science-Fiction in Kombination mit aktuellen Gegebenheiten wie Klimawandel sowie der diesjährigen Pandemie inklusive Ihrer Auswirkungen ergibt sich die Fragestellung nach den Eigenschaften von Streetwear in einer nicht allzu fernen Zukunft.
Ridley Scott verfilmt mit „BLADE RUNNER“ 1982 eine erschreckend realistische Vision für das Jahr 2019. Denis Villeneuve setzt mit „BLADE RUNNER 2049“ ein ebenfalls klassisches dystopisches Weltbild geprägt von Umweltkatastrophen, Welthunger und künstlicher Intelligenz in Menschlicher Form um. Ein Artifizieller Albtraum; Dauerregen, schwindende Natur, Müllberge, sowie ein vereinsamtes Dasein in AI – Hologramm Partnerschaften. Von Neonlicht-geprägten Stadtbildern und futuristischen technischen Erneuerungen träumend steht außer Frage, dass die Bekleidungsindustrie sich als Ganzes verändern muss.

Die Zukunft der Mode, „Virtual Fashion“, kann Ressourcen und Zeit im Designprozess einsparen. Eine realistische Konstruktion in dreidimensionaler Darstellung und Präsentation am digitalen Avatar, bietet die Möglichkeit im Programm CLO3D einen spezifischen „Artificial Dream“ umzusetzen. Tragbare Streetwear in Hinblick auf Umwelteinflüsse in einem zukünftigen Alltag, simple Schnittformen mit Fokus auf Accessoires, Aufblasbaren Elementen und Grafiken, visuell von „BLADE RUNNER“ inspiriert.

 

Mentor*in: Prof. Johannes Assig

Fotograf*in: Melina Diaz

Model: Avatar CLO3D