Lisa Niedergerke – Silent Burden


In der Abschlussarbeit silent burden wurde das Gefühl festgehalten, welches Weltschmerz auslöst und was die emotionalen Konsequenzen davon sind. Gleichzeitig zeigt die Arbeit einen Ansatz auf, im Bereich der Mode nachhaltiger, umwelt- und ressourcenschonender
zu arbeiten und regt zum Nachdenken über unseren Konsum und unsere Verantwortung an.

Die Kollektion zeichnet sich aus durch runde Silhouetten und Formen, die immer wieder in den Outfits auftauchen. So ziehen sich Kontraste im Material und deren Eigenschaften durch die Arbeit. Es entsteht beispielsweise fester, steifer Kork im Gegensatz zu weichem Jersey.

Häufig zu finden sind außerdem Bänder, entweder aus Baumwoll-Gurtband oder aus dem jeweiligen Oberstoff, welche mithilfe von D-Ringen festgezogen werden. Viele der Kleidungsstücke sind für mehre-
re Größen tragbar und somit für die unterschiedlichsten Menschen und viele Typen geeignet.

 

Mentor*in: Prof*in Martina Glomb

Fotograf: Andy Franz

Models: Isabel Garbrecht, Evelina Müller, Kieu Trinh Phi Van