anna wiens – mehr…königstochter


Die Bachelorarbeit „mehr … Königstochter“ befasst sich mit dem Ziel eine persönliche Weltsicht zu visualisieren und realisieren.

„Was ist normal?“ und „Was ist anders?“ sind Fragestellungen, die konzeptionell in die Entwicklung einer Serie von individuellen Einzelteilen führen.

Den Ausgangspunkt der Arbeit bilden Stickerei- Bilder, die durch intuitiv entstandene Pappmaché- Skulpturen auf der Puppe ins Dreidimensionale transferiert werden. Die Experimente bringen eine sehr freie Schnittentwicklung mit sich, die skulpturale Silhouetten entstehen lassen, die eine weiblich verspielte Anmutung zeigen.

Um Individualität und Phantasie zu visualisieren werden äußerst farbenfrohe Materialien wie Wolle und Seide gewählt: hellgrün und grasgrün, hellgelb, orange in verschiedenen Nuancen und dunkelrot. Aufgewertet und in der Linienführung unterstützt werden die Stoffe durch Stickereien verschiedenster Form wie Maschinen-, Hand-, Perlen- und Fadenstickereien.

Das Außergewöhnliche der Kollektion besteht in der freien Herangehensweise, was über die den normalen Arbeitsweg hinausgeht und sie in den Grenzbereich von Mode und Kunst verschiebt.

 

Fotografen: Nora Lammers

Phillip Loeper

Models: Lena Schmidt

Marlene Felice Saecker

Alina Steinert

Make- Up: Carolin Dette